Johanna I. repräsentiert den Füchtorfer Spargel

Mit der Eröffnung der Spargelsaison endete in diesem Jahr auch die Amtszeit von Katharina und mit großer Spannung wurde der Krönung ihrer Nachfolgerin entgegengefiebert. Mit einem schicken Mercedes-Oldtimer wurde die neue Majestät Johanna Peter vorgefahren und vom Publikum auf dem prall gefüllten Tie mit viel Applaus empfangen. Für die nächsten zwei Jahre wird Johanna den Füchtorfer Spargel nun überregional repräsentieren. Viel Spaß dabei!  

Schachtelparty auf dem Schützenplatz

Nein, alte Schachteln sind sie wahrlich nicht. Nichts desto trotz gibt es in diesem Jahr ein Jubiläum zu feiern, das durchaus mit dem Motto „Schachtelparty“ treffend bezeichnet ist. Im Jahr 1992 wurde mit den „Füchtorfer Schützenmädels“ eine neue Formation im Bürgeschützenverein gegründet. Zum 25. Jubiläum laden die Schützenmädels nun am Schützenfest-Freitag (19. Mai) zu einer großen Zeltparty auf dem Schützenplatz ein. Ein Grund zum Feiern, den sich niemand entgehen lassen sollte…

Landjugend lädt zum Osterfeuer

Zum großen Osterfeuer lädt die KLJB Füchtorf wieder alle Füchtorfer ein. Los geht es am Ostersonntag ab 18:30 Uhr an der Straße Hoher Kamp in der Nähe des Hofes Finke am westlichen Dorfrand. Für Getränke und eine Stärkung ist ausreichend gesorgt, die Kinder können Stockbrot selbst backen. Die Landjugend freut sich auf eine rege Beteiligung.

Frühlingswetter = Spargelwetter

Mit den ersten wärmeren Tagen steht nun auch schon wieder die Spargelzeit vor der Tür. Am 23. April wollen wir sie mit unserem Dorffest – dem Füchtorfer Spargelfrühling – offiziell eröffnen. Die Planungen dafür laufen auf Hochtouren und viele Vereine und gewerbliche Aussteller haben sich bereits angemeldet. In den Startlöchern steht auch schon die neue Spargelkönigin, die unsere aktuelle Majestät Katharina I. dann ablösen wird. Fragen, Anregungen oder weitere Anmeldungen zum Spargelfrühling nimmt das Orgateam (spargelfruehling@fuechtorf.de) gerne entgegen. 

Infos zu Programm und Standplanung finden sich natürlich hier auf www.fuechtorf.de.

Kartenvorverkauf „Ürwerall sind de Fraulüe dorbie“

Mit der Premiere am 19. März startet die diesjährige Spielsaison der Laienspielschar Füchtorf. „Ürwerall sind de Fraulüe dorbie“ heißt das Stück des Plattdeutschen Theaters in der Aula der Grundschule an insgesamt 9 Spielterminen. Dabei sein lohnt sich wie in jedem Jahr. Der Kartenvorverkauf beginnt am Sonntag, 05. März, 10:30 Uhr in der Gaststätte Artkamp-Möllers und wird ab dem 06. März während der Geschäftszeiten im Modehaus Hiltermann-Obst fortgesetzt. Die einzelnen Spieltermine findet ihr im Veranstaltungskalender.

Prinz Christian I. regiert das Spargeldorf

Nach einem tollen Karnevalsprogramm der Aktiven des KFV hat es die Füchtorfer Narren am Samstag Abend kaum noch auf den Stühlen gehalten. Endlich war es dann soweit und Christian Laumann betrat als 36. Prinz des KFV die närrische Bühne. Als Christian I. „der Konstrukteur und blaue Bär“ regiert er nun mit seiner Prinzessin Sylvia das Narrenvolk. Wir freuen uns auf tolle Tage und laden alle Füchtorfer ein, beim Karneval für Alle am Mittwoch und auch beim Rosenmontagsumzug dabei zu sein. Wer dafür noch etwas vorbereiten darf? Die Prinzenrede und weitere Infos findet Ihr auf www.karneval-fuechtorfer-vereine.de

Neue Jugendgruppe in Füchtorf

Im Spargeldorf beginnt in diesem Jahr die Jugendgruppe Füchtorf mit einer neuen Gruppe. Neben den bereits bestehenden zwei Gruppen möchten die Jugendlichen nun eine dritte Gruppe aufmachen die sich an die Jugendlichen von 9-11 Jahren richtet. Es werden im 14-tägigen Rhythmus verschiedene Aktionen angeboten, wie zum Beispiel Kochen und Backen, Spiele für alle und Aktionen, die die Gemeinschaft fördern und auch mal Ausflüge zum Schlittschuhlaufen oder Bosseln. Aber auch das Mitmachen beim Füchtorfer Weihnachtsmarkt, Pfarrfest oder Spargelfrühling stehen auf dem Programm. Die Kinder können gerne auch Ihre eigenen Wünsche und Anregungen mit einbringen.

Die neue Gruppe wird von Anna-Maria Portmann, Lisa Otte, Clara und Sophie Niermann und Felix Holtkämper geleitet. Wer also Interesse hat, kommt am Sonntag den 22. Januar nach der Messe um ca. 10.15 Uhr ins Pfarrheim zum Kennenlernen.

Auf dem Weg zum nationalen Denkmal…

6915Nicht nur Familiengeschichte haben Myriam und Ferdinand von Korff freigelegt, seit dem sie mit Ihrer Renovierung im Schloss Harkotten gestartet sind. Sehr schnell wurde aus der Idee eines Umbaus ein Restaurationsprojekt – und für die nunmehr involvierten Kunsthistoriker „eine Sensation“. Seit Monaten werden im Schloss nun in Sisyphusarbeit alte Farbschichten abgetragen und Stück für Stück wertvolle Wandmalereien freigelegt. Nach und nach finden auch Rückbauten auf ursprüngliche Bauzustände statt, bei denen immer wieder neue Details erkannt werden. Ein umfangreiches Projekt in enger Zusammenarbeit mit dem LWL, an dem die Schlossherren gerne auch interessierte Besucher teilhaben lassen, die in die Geschichte des Füchtorfer Adelshauses und die Baukunst des Klassizismus eintauchen möchten. Führungen finden regelmäßig Sonntags um 15:30 Uhr oder individuell nach Absprache statt.

Tipp: Verbinden Sie die Reise in die Vergangenheit mit einem Besuch im Wappensaal.

Nikolausfeier in der Reithalle

rv-nikolausfeierWenn er aus dem goldenen Buch vorliest, staunen die Kinder. Wenn er etwas mitbringt, kann keiner widerstehen: Na klar, die Rede ist vom Nikolaus. Auch im Spargeldorf verzaubert er jedes Jahr bei seinem Besuch die vielen kleinen Gäste. Am Samstag, den 3. Dezember, ist es wieder soweit: Die Mitglieder vom Reitverein St. Hubertus hauchen ihrer Reithalle charmante Weihnachtsmarkt-Atmosphäre ein. Holzhütten, Tannenbäume und Lichterketten sorgen für das ganz besondere Ambiente. Beim Ponyreiten können die Kids selber einmal eine Runde im Sattel drehen und sich beim Basteln kreativ austoben. Auch für das leibliche Wohl ist gesorgt: Waffeln, Kinderpunsch, Glühwein und heißer Apfelsaft sowie Pommes und Currywurst werden angepriesen. Beginn der diesjährigen Nikolausfeier ist um 16.30 Uhr in der Reithalle. Natürlich darf auch der Besuch des Nikolauses nicht fehlen. Chauffiert in einer großen Kutsche und mit Knecht Ruprecht an der Seite kommt der Heilige Mann unter musikalischer Begleitung der Nachwuchsgruppe des Füchtorfer Musikvereins in die Reithalle eingefahren und ruft dann jedes Kind einzeln auf, um ihm eine Präsenttüte zu überreichen. Die Anmeldung dafür kann während der Veranstaltung erfolgen.

„Mein Schuh tut gut“! – In Kolpings Fußstapfen treten und Spuren hinterlassen

meinschuhtutgutPraktisch und bequem – so könnte man die Spenden- und Sammelaktion des Kolpingwerkes Deutschland umschreiben. Unsere gebrauchten Schuhe sind tatsächlich noch praktisch und bequem, aber in einem anderen Sinne. Mit dem Erlös unterstützt Kolping bundesweit auf  einfache und bequeme Weise viele bedürftige Menschen. Der Erlös dieser Sammelaktion kommt der internationalen Adolph-Kolping-Stiftung zugute. Diese Stiftung unterstützt z.B. Lehrlings- und Jugendwohnheime, Projekte mit Behinderten und Flüchtlingen, ermöglicht den Bau von Brunnen in Entwicklungsländern und vieles mehr. Beim großen Kolpingtag im September 2015 wurden über 25000 Paar Schuhe gesammelt. Sogar Papst Benedikt hat seine roten Papstschuhe für den guten Zweck gespendet. Weil diese besondere Sammelaktion mit so viel Erfolg gekrönt wurde, möchte sich die Kolpingsfamilie Füchtorf am diesjährigen Kolpinggedenktag, dem 04.12.2016, ebenfalls aktiv an dieser tollen Aktion beteiligen. „Mein Schuh tut gut“ – einfacher und bequemer können wir unsere Solidarität  mit den Schwachen in unserer Gesellschaft  nicht zum Ausdruck bringen. Wir treten in die Fußstapfen von Adolph Kolping und gehen den Weg weiter, den Kolping begonnen hat.  Die Kolpingsfamilie Füchtorf bittet daher die Füchtorfer Bürgerinnen und Bürger um tatkräftige Unterstützung. Bitte spendet guterhaltene Schuhe und tragt dazu bei den Bedürftigen in unserer Gesellschaft Gutes zu tun.  Am 04.12.2016 zwischen 9.00 Uhr und 13.00 Uhr können die Schuh-Spenden im Füchtorfer Pfarrheim abgegeben werden.  DANKE!