nächste Termine:

Samstag, 25. JuniBiwakabend
18:00 Uhr Beginn mit einer Hl. Messe
Hof Kreimer, Vinnenberger Straße 16
Was erwartet die Gäste?
Gegrilltes und kühle Getränke, spaßige Wettkämpfe, Spielmöglichkeiten für die Kids und gute Unterhaltung in angenehmer Atmosphäre!

 

Generationsübergreifende Altkleider- und papiersammlung

Altkleider Mai 2016Bei sommerlichen Temperaturen führte die Kolpingsfamilie Füchtorf am Samstag, den 7. Mai, ab neun Uhr ihre Frühjahrs Altpapier-  und Altkleidersammlung durch. Es wurde im gesamten Dorfgebiet sowie in den Bauernschaften gesammelt.  Um die Sammlung effektiv und reibungslos durchführen zu können wurde der Ort in sechs Sammelbezirken aufgeteilt. Jung und Alt beteiligten sich an der Aktion. Es waren  insgesamt 17 Personen zum Helfen da, darunter ein Flüchtling und sechs Jugendliche/junge Erwachsene. So war es möglich sechs Teams zu bilden und sie dann mit Bullys, PKW´s und Anhänger in die Sammelbezirke zu schicken. Zur Mittagszeit war die Arbeit getan und man schloss die Aktion mit einem gemeinsamen Essen und kühlen Getränken ab. Bedanken möchten wir uns bei den Firmen und Privatpersonen die uns ihre Fahrzeuge und Anhänger zur Verfügung gestellt haben sowie beim Reiterverein für die Bereitschaft dass wir die Sammlung auf ihrem Gelände durchführen durften. Danke!!!

Der Erlös der Sammlung ist für unsere Jugendarbeit sowie für caritative Zwecke im Ort bestimmt .Die nächste Sammlung von Altpapier und Altkleidern erfolgt am 8.10.2016. Ganz jährlich  stehen den Füchtorfer Bürgerinnen und Bürgern unsere orangen Container, die an drei Stellen im Dorf aufgestellt sind, für die Abgabe von Altkleidern zur Verfügung.

gemeinsame Fahrradtouren von Kolping und kfd!

Am 20. April starten wieder die gemeinsamen Fahrradtouren von Kolpingsfamilie und kfd isFüchtorf.

Die Touren (bis 35. km) führen in die nähere Umgebung Füchtorfs und es wird nur so ein Tempo gefahren das alle Teilnehmer mithalten können.  Zwischendurch wird dann in den angefahrenen Orten eine Pause gemacht, eventuell etwas besichtigt oder bei entsprechendem Wetter ein Biergarten aufgesucht.

Regelmäßig wird bis zum Herbst Mittwochabends um 18.00 Uhr auf dem Tie eine abwechslungsreiche Runde gestartet.

 

„Kolping is(s)t Orange“

Am Sonntag (6. März) findet die Neuauflage des Familienfrühstücks statt.Koling isst Orange

Ab 9:00 Uhr kann unter dem Motto „Kolping is(s)t Orange“ gemeinsam mit anderen Familien lecker und gemütlich im Pfarrheim gefrühstückt werden. Auch Singles und Paare sind herzlich willkommen.

Gründung neuer Familienkreise???

imagesDie Kolpingsfamilie Füchtorf lädt am Mittwoch (9. März) alle, die in 2014/2015 Eltern oder wieder Eltern geworden sind, um 20:00 Uhr ins Pfarrheim ein. In lockerer Runde soll sich dann mit dem Gedanken befasst werden, das Elternsein nicht in Alleinarbeit zu erledigen, sondern sich mit Gleichgesinnten auszutauschen.

Wer mit anderen Familien gemeinsam die Freizeit gestalten , etwas neues entdecken, Spiel und Spaß erleben oder Gespräche über aktuelle Themen führen möchte, für den könnte ein Familienkreis das richtige sein.

Familienkreise sind relativ feste Gruppen von Eltern mit ihren Kindern, die sich regelmäßig treffen.

Alle zwei Jahre hat die Kolpingsfamilie die Gründung neuer Familienkreise auf dem Weg gebracht. Ob Ehepaare, Alleinerziehende, ob geschieden oder verwitwet, ob gläubig oder konfessionslos, alle sind an diesem Abend herzlich willkommen.

„Der große Preis“

activity-original1Zu einem spannenden Spielenachmittag unter dem Motto „Der große Preis“ lädt die Kolpingsfamilie am Sonntag, den 21. Februar, alle interessierten Familien ein. Los geht es um 15.00 Uhr im Pfarrheim. Anmeldungen nimmt Ursula Baune (Telefon 05426/3190) entgegen.

Doppelkopfturnier mit attraktiven Preisen!

is

Die Kolpingfamilie Füchtorf lädt am Sonntag, den 17. Januar, zu ihrem alljährlichen Doppelkopfturnier in den Saal Artkamp-Möllers ein. Die Anmeldung und das Einsammeln der Startgebühr erfolgt ab 14.15 Uhr. Mit dem Mischen der Karten beginnt um 14.30 Uhr das Turnier. Auf die Erstplazierten warten, wie immer, viele attraktive und wertvolle Preise. Außerdem kann man sein Glück in der Knobel-Ecke versuchen.

Die „Minions“ erobern Füchtorf

Das Angebot der Füchtorfer Kolpingsfamilie zum Kinderkino fand am Sonntag reißenden Anklang. Rund 80 Kinder schauten im Pfarrheim gemeinsam den Film „Minions“.

LIMG_0835eckerer Popcornduft, ein lustiger Film und kühle Getränke lockten am Sonntagnachmittag zahlreiche Kinder in das Füchtorfer Pfarrheim. Zweimal jährlich veranstaltet die Füchtorfer Kolpingsfamilie ein Kinderkino, „so gut besucht wie heute war es aber wohl noch nie“, stellte Willi Rennemeier von der Kolpingsfamilie sichtlich überrascht fest. Auch bei Matthias Klösener und Martina Erdmann, die für den Verkauf von Popcorn und süßen Getränken zum Selbstkostenpreis zuständig waren, wollte die Schlange der Kinder nicht kürzer werden. Schnell waren die 60 Stühle besetzt, viele weitere Kinder machten es sich auf dem Boden bequem, gespannt auf den Animationsfilm „Minions“, der erste eigene Film der gelben Kultwichte aus „Ich- Einfach unverbesserlich“, die seit Anbeginn der Zeit auf der Suche nach dem ultimativen Schurken sind. Schnell zogen die witzigen Minions die Kinder mit ihrer Tollpatschigkeit in ihren Bann und sorgten für einen tollen Nachmittag, dessen Wiederholung schon jetzt von vielen der jungen Zuschauer freudig erwartet wird.

Quelle: „Westfälische Nachrichten“ 25.11.2015

Kabarett mit Sabine Henke

Die  Katholische Frauengemeinschaft Deutschlands (kfd), die Kolpingsfamilie, sowie der Heimatverein laden am Donnerstag, den  5. November, um 19:30 Uhr zu einem kurzweiligen Kabarettabend in den Saal Artkamp-Möllers ein.

Kirche ist schon anstrengend, auch für die Ex-Gemeindepädagogin Sabine Henke, die Erfrischung benötigt.

Kirche ist schon anstrengend, auch für die Ex-Gemeindepädagogin Sabine Henke, die Erfrischung benötigt.

Die Kabarettistin und Schauspielerin Sabine Henke präsentiert ihr Programm „Nix für Feiglinge“:

Kirchenaustritte? Reformstau? Sinnkriese? Jammern war gestern! Heute ist Mut statt Wut angesagt. Große Veränderung tun not. Gerade in der Kirche. Wäre da nicht der gemeine, gemeindliche Dschungel, der sich selbst im Weg steht.

Aber – unterschätzen Sie sie nicht, die wackeren Treuen, den heiligen Rest. Der könnte nämlich tief Luft holen, intensiv träumen und zur Tat schreiten. Und dann bleiben kein Stein auf dem anderen und kein Auge trocken.

ALSO: LACHEN UND MACHEN: DAS NEUE PROGRAMM

Eintrittskarten zum Preis von 12,-€ gibt es ab Montag, den 19. Oktober, bei Mode & Textil Hiltermann-Obst oder an der Abendkasse.

Füchtorfer beim Kolpingtreffen in Köln

Vom 16. bis zum 18.September fand das Deutschlandweite Kolpingtreffen mit 15000 Mitgliedern in Köln statt. Die Kolpingsfamilie Füchtorf machte sich gemeinsam mit der Kolpingsfamilie Warendorf auf den Weg nach Köln. Die gemeinschaftliche Anreise der beiden Kolpingsfamilien war schon eine tolle Einstimmung auf das Wochenende. Der Geist dieser Gemeinschaft war im Bus zu spüren, alle waren gespannt was uns in Köln erwarten würde, es wurden alte Freundschaften wieder belebt und es sind neue entstanden. Nach dem gemeinsamen Abendessen begann die Großveranstaltung für uns mit der Eröffnungsveranstaltung in der Lanxessarena. Tolle Moderatoren führten durch den Abend der sehr kurzweilig war. Es wurden verschiedenste Musik, Tanz und Kabarettaufführungen gezeigt, das Kolpingbildungswerk stellte sich vor. Der Abend stand unter dem Motto der Kolpingtages: MUT TUT GUT.

FotoZeitungSamstag nahm die Altstadt von Köln die Kolpinger auf. Überall sah man Menschen mit orangen Schals, T-Shirts und Mützen. Nach dem Morgenlob in diversen Kirchen trafen sie sich an den fünf Hot Spots um sich auszutauschen und voneinander zu lernen. Da ging es um Themen wie z.B. Arbeit, Familie, eine Welt und selbstverständlich auch um die Flüchtlinge. Verschiedenste Institutionen und Kolpingeinrichtungen sowie Kolpingsfamilien stellten sich vor. Unter dem Motto: Mein Schuh tut gut, sammelte man ca.22000 Paar Schuhe, deren Erlös dem Projekt „Blumenberg“ in Köln-Chorweiler zur Verfügung gestellt wurde. Träger des Projekts ist die Kolpingjugend im Diözesanverband Köln. Diese Aktion wurde durchgeführt in Erinnerung an das Schuhmacherhandwerk das Adolph Kolping seinerzeit erlernte. Abends wurde das Musical Kolpings Traum in der Lanxess Arena mit einer neuen Inszenierung aufgeführt. Alle waren sehr begeistert.
Am Sonntag begann mit der Abschlußveranstaltung. Diese stand unter dem Motto“ Schenkt der Welt ein menschliches Gesicht“ Der nicht enden wollender Einzug der Banner der beteiligten Kolpingsfamilien und Verbände war sehr beeindruckend. Es mögen wohl über 300 gewesen sein. Hauptzelebrand des Abschlußgottesdienstes war der Kölner Erzbischof Rainer Maria Woelki. Gerade wegen der aktuellen Lage ermutigte er die Teilnehmer zu Menschlichkeit . Mit tollen Eindrücken und Ideen im Herzen verabschiedeten wir uns aus Köln. Die Teilnahme an dem Kolpingtag war super.